Schulsozialarbeit

Sozialpädagogische Unterstützung zur Prävention und Intervention an Schulen

Die Schulsozialarbeit unterstützt Schule und Eltern beim gemeinsamen Auftrag, die Kinder durch passende Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebote in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern.

Die Schulsozialarbeit ist offen für alle Kinder und Jugendlichen und hat zum Ziel,

  • Prävention, Intervention und Vernetzung zu leisten,
  • Schülerinnen und Schülern ganzheitliche Erfahrungen zu ermöglichen und
  • zur Gestaltung der Schule als Lebensraum beizutragen.


Der Kreisjugendring Esslingen e.V. (KJR) arbeitet bei der Schulsozialarbeit eng mit den Schulleitungen und Lehrerinnen und Lehrern der beteiligten Schulen, den Gemeinden als Schulträger und dem Jugendamt zusammen. Die Koordinationsstelle Schulsozialarbeit in der KJR-Geschäftsstelle begleitet die Schulsozialarbeit fachlich und es findet ein regelmäßiger Austausch mit den Schulsozialarbeiter/-innen statt, um die Angebote zu vernetzen und abzustimmen.

Das Jugendhaus Kiwi arbeitet seit Jahrzehnten mit der Schlossgartenschule zusammen. Aus dieser Kooperation entstanden viele Projekte und Aktionen. So war es nur Konsequent, dass wir 2011 eine 75% Stelle Schulsozialarbeit an der Schlossgartenschule übernommen haben.

Im Jahr 2013 wurde dem Kreisjugendring Esslingen die Schulsozialarbeit an der Realschule übertragen.

Seit 2017 sind wir nun auch an der Teckschule für die Schulsozialarbeit zuständig.